Vom 9/11 kommt immer mehr ans Licht

CNN darf wohl auch nicht mehr senden was man senden will. Propaganda Nachrichten wie hier auch in Deutschland sind an der Tagesordnung. Hätten wir das Internet nicht, so wüsste man wirklich nicht, was wirklich in der Welt los ist. Viele begeben sich in Gefahr, alles zu veröffentlichen. Schlaue melden sich im Ausland an und schreiben von dort. Nur mal ein Beispiel genannt, HIER Der ehemalige pakistanische ISI-Chef Hamid Gul war Dienstag zu Gast in


der Alex Jones Show und sprach über seine Ansicht, dass 9/11 ein Inside Job gewesen war. Er konnte dabei auf Details eingehen die vergangenes Wochenende während eines CNN-Interviews zensiert worden waren. Gul diente als der Direktor des pakistanischen Geheimdienstes Inter Services Intelligence von 1987-89 und arbeitete mit der CIA in dem verdeckten Krieg gegen die Sowjets in Afghanistan, u.a. half er bei der Ausbildung der von den USA unterstützten Mudschahedin. Lesen Sie hier