Bargeldverbot und der Verlust der Freiheit

Dass es kommt ist klar. Man wird es den Menschen zum Vorteil präsentieren. Ist es schon 2018 so weit? Die Abschaffung des Bargeldes ist geplant! Im Gespräch bei Lebenskraft TV – Erich Hambach über eine der größten Freigeitsberaubungen die uns bevor steht. Im November 2016 startete dieses brutale Experiment: Warteschlangen, Hamsterkäufe, Unruhen und erste Tote: In Indien kann man dieser Tage studieren, was passiert, wenn eine Regierung im Hauruck-Verfahren Bargeld sperrt. Der „Schlag gegen die Korruption“ trifft nicht die Schwarzarbeiter, sondern die Schwächsten. Die Utopie einer Gesellschaft ohne Bargeld – sie lebt auch in Deutschland. Vor einem Jahr forderte der Wirtschaftsweise Peter Bofinger, Scheine und Münzen abzuschaffen. Und vor zwei Jahren prophezeite Ex-Paypal-Chef David Marcus, dass westliche Großstädter ihren

Alltag schon 2018 ohne Bargeld und Bankkarten meistern könnten.

Die Utopie einer Gesellschaft ohne Bargeld – sie lebt auch in Deutschland. Vor einem Jahr forderte der Wirtschaftsweise Peter Bofinger, Scheine und Münzen abzuschaffen. Und vor zwei Jahren prophezeite Ex-Paypal-Chef David Marcus, dass westliche Großstädter ihren Alltag schon 2018 ohne Bargeld und Bankkarten meistern könnten. Dies schrieb Cicero in einem Artikel am 18.11.2016! http://cicero.de/kapital/bargeldverbot-in-indien-ein-brutales-sozialexperiment

Wirkliche Korruption kann so nicht bekämpft werden

Zum Beispiel beim Falschgeld: Wie leicht es ist, die neuen 2000-Rupien-Scheine nachzuahmen, zeigte sich am vergangenen Wochenende im Bundesstaat Karnataka im Süden des Landes. Dort konnten Betrüger einem Gemüsehändler eine Farbkopie der Banknote unterjubeln. Der Mann merkte das erst, als er am Tagesende sein Geld zählte.

Damit ist das Argument entlarvt, eine Bargeldreform könne den Terrorismus austrocknen: Die indischen Blüten, die derzeit in Pakistan im Umlauf sind, werden dann eben durch neue ersetzt. Da der Nennwert des neuen Scheins höher ist als alle bisherigen Noten, wird der Falschgelddruck sogar noch leichter.

Schwarzarbeit und Terrorismusfinanzierung zu bekämpfen war auch für die EZB ein wichtiges Argument, als sie im Frühjahr die Abschaffung der 500-Euro-Scheine ankündigte. Ab 2018 werden die Noten aus dem Verkehr gezogen.

Die wirkliche Korruption aber wird weder in Indien noch in Europa mit einer Banknotensperre bekämpft: Denn die meisten unversteuerten Vermögen lagern ohnehin in Steueroasen in Übersee. In den Panama Papers fanden sich nach Angaben des Indian Express 297 Namen von Indern mit Offshore-Konten.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung