Mein erstes Leben, Rückführung in frühere Leben

Zur Zeit läuft wieder bei RTL die Serie „Mein erstes Leben“. Der Tod ist nicht das Ende des Lebens. Das Leben, die Geburt und der Tod sind ein ständiger Kreislauf. Viele mögen darüber lachen, sie meinen, wenn sie gestorben sind ist alles vorbei. Meine Erfahrung und die von vielen die ich kenne, ist eine andere. Wenn man bedenkt, dass es kaum Rückführungstherapeuten in Deutschland gibt, so wäre es doch eine Anregung für Interessierte, solch eine Ausbildung zu machen.

Meine erste Erfahrung einer Rükführung war vor vielen vielen Jahren. Ich kaufte mir damals eine Hörcassette, die mit Selbsthypnose durchgeführt wurde. Zugegeben hatte ich ein wenig Angst, da ich damals recht unbedarft an die Sache heranging. Die Cassette war von Prof. Kurt Tepperwein, die ich sogar heute noch habe. Wenn man Angst vor solchen Hypnose hat, ist es ratsam, einen Fuß auf dem Boden zu lassen und sich nicht voll hinzulegen. Man sieht nur das, was man benötigt. Ich habe jedenfalls keinen Schaden davon getragen und meine Angst war unbegründet. Ich habe mich so immer wieder in eine Rückführung begeben und habe unglaubliches erlebt.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung