Dschungelcamp 2011 die Nummer 1 auch in der Politik

Auch die bayrische Lichtgestalt von und zu Guttenberg ist erfolgreich. Zum Wahlkampfauftakt in Hamburg spricht Guttenberg klare Worte zu dem Niveau der Sendung Dschungelcamp, obwohl es doch um den Wahlkampf in Hamburg gehen sollte. Er sagt:  Dieser notorische Nackedei, Herr Langhans, nicht, oder wie der heißt, der so aussieht wie so eine fleischgewordene Pusteblume… und dann laufen auch noch die Kakerlaken über den drüber, also das ist schon große Klasse und da ist die Überlegung schon manchmal ob man vielleicht nicht auch mal als Gesellschaft und auch politisch Verantwortlicher sagen kann: Muss das Niveau wirklich sein in unserem Lande. Also das ist also… das geht doch auch anders. Zitat Ende.
Besonders dreht es sich um Sarah. Sarah hier, Sarah da, Sarah überall: Im Dschungelcamp dreht sich alles um die neurotische Nervensäge. Die Zicke, Großmaul und noch mehr Worte die von den Zuschauern für sie parart sind.  Das ist nicht fair – schließlich gibt es dort noch ganz andere schräge Vögel.

Sarah Superschlau & ihre Sprüche sind nicht mehr auszuhalten und dazu noch, dass sie jeden Tag zur Dschungelprüfung gewählt wird und die Zuschauer wissen ganz genau, dass sie diese jedemal versiebt. Gestern war sie sogar so frei die Dschungelprüfung nicht anzunehmen und alle mussten deshalb hungern. Langsam wird es unheimlich: Die Erfolgsmeldungen für das Dschungelcamp reißen nicht ab. Am Donnerstagabend stellte RTL einen neuen Staffelrekord auf. Je ekliger und abartiger die Herausforderungen für die Prominenten im Camp sind, je höher und höher scheinen sich die Einschaltquoten zu schrauben.

Anhand der TV-Quoten steht auf
Platz Nummer 1
Dschungelcamp RTL „Ich bin ein Star …“ 6,76 Mio.
Platz Nummer 2
RTL „DSDS …“ 6,71 Mio.
Platz Nummer 3
ARD „Tagesschau“ 5,46 Mio.
Platz Nummer 4
ZDF „Rette die Million!“ 4,92 Mio.
Platz Nummer 5
RTL „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ 4,71 Mio.
Quelle: media control

Nicht für viel Geld und gute Worte würde ich so einen Dreck machen…

  • ebook news

    Das RTL Dschungelkamp ist eine sehr merkwürdige daily soap. Diese Fernsehsendung mögen zwar viele veruteilen, allerdings gibt sie meines Erachtens ein gutes Gesellschaftsbild in dieser unserer Republik wieder. Wenn sich diese Fernsehsendung Folge für Folge ein Millionenpublikum ansieht, dann zeigt das meines Erachtens ein gutes Bild unserer Gesellschaft.

  • Helmut Rutke

    Soll man doch den abgehalfterten Ex-Stars die Chance geben, sich für gutes Geld zum Affen zu machen. Bei denen ist es wirtschaftliche Not, die sie in den Dschungel treibt. Viel schlimmer sind die Millionen von Gehirnamputierten, die sich diesen Unsinn täglich anschauen. Gute Chancen für die Generation Blöd, sich wieder mal einen ihrem Niveau entsprechenden Fernsehabend zuz machen.