Gesetzlich verordnete Maulkörbe und Denkverbot

Die EU-Justizminister in Brüssel haben sich auf Mindeststrafen für rassistische Straftaten geeinigt. Nach einer Meldung der Katholischen Nachrichtenagentur sollen rassistische oder fremdenfeindliche Aufrufe zu Haß und Gewalt künftig mit mindestens ein bis drei Jahren Haft bestraft werden.

Jetzt muss ich verdammt vorsichtig sein, was ich hier schreibe. Besser wäre es, seine Gedanken und Meinungen erst gar nicht mehr öffentlich kund zu tun. Es ist erschreckend, was in kürzester Zeit an Bestimmun-gen und Gesetzen geändert und geschaffen wird. Der Brüssler Beschluß wird weitreich-ende Konsequenzen haben, in vielen kleinen Schritten wird unsere Freiheit eingeschränkt, bis sie am Ende gar nicht mehr vorhanden ist.

  • Denkanstöße

    Lysander A. Prunner schreibt:
    Wenn ich mir das alles so anschaue, was hier „gespielt“ wird und natürlich gleichzeitig mitbekomme, wieviel andere Menschen nicht die geringste Ahnung haben, was für ein Kampf momentan hier stattfindet, daß immer noch der Großteil der Bundesbürger glauben, sie würden in einer Demokratie leben, daß sie noch immer glauben, daß Deutschland momentan nur in schwierigeren wirtschaftlichen Zeiten steckt, daß das Krankenversicherungssystem, das Rentenversicherungssystem oder die Arbeitslosenhilfe nur ein vorübergehendes Problem sind……einfach nicht zu fassen, wie unglaublich perfekt die Maschinerie der Beeinflussung der Medien und des Fernsehens funktioniert.

  • Rolf Fritz

    Dimme schreibt heute seine Meinung:
    Erschreckende Zensur der Nachrichten in den Medien. Wie einst in der Zeit der Diktatur Deutschland BBC hörte, scheint es wohl auch unter der Großen Koalition geworden zu sein. Man muss Eigeninitiative entwickeln und arabische TV-Sender als Informationsquelle heran ziehen. Hier zu Land benutzt man die gegenwärtige Finanzkrise, um relevante Nachrichten zu unterdrücken. Ein Beispiel: So konnte man in den arabischen TV Sendern am 15.12. davon hören, dass in Ägypten ein Teenager an der Vogelgrippe gestorben sei. Hmm, warum dürfen Araber das wissen, Deutsche jedoch nicht?

    Mein Kommentar dazu: Von Grossmutter habe ich erfahren wie auch sie unter der Decke den Weltempfänger hatten und haben verbotene Sender angehört!!!! Also Leute wenn dann das Internet zusammenkracht, knnt ihr nichts mehr machen als eine Weltempfänger zu kaufen und ab unter die Decke!