Für den Notfall vorgesorgt

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Vorsorge und Eigenhilfe in Notsituationen. Diese Broschüre mit 28 Seiten wird gerade in Baden Württemberg verteilt und liet überall aus: Nachrichten über Unfälle und Katastrophen gehören zum täglichen Leben. Jeder kann von Großbränden, Hochwasser, Chemieunfällen, Stromausfall oder anderen plötzlich auftretenden Gefahren betroffen sein. Für eine umfassende Gefahrenabwehr steht der Bevölkerung ein umfangreiches Hilfeleistungssystem zur Seite. Während Feuerwehr und Rettungsdienst zur alltäglichen Hilfeleistung bereitstehen, unterhalten die Länder den Katastrophenschutz, um Katastrophen und Gefahren unserer technisierten Umwelt begegnen zu können. Der Bund verstärkt und ergänzt das integrierte Hilfeleistungssystem für großflächige

Gefahrenlagen und Krisen. Zusätzliche Fahrzeuge, freigestellte Wehrpflichtige,
Rettungshubschrauber des Zivilschutzes und das Technische Hilfswerk werden
vom Bund zur Verfügung gestellt. Bund, Länder und Gemeinden arbeiten somit
partnerschaftlich im Bevölkerungsschutz zusammen, um Bürgerinnen und
Bürgern in einer Notsituation Hilfe zu leisten. Bis Hilfe eintrifft, vergeht jedoch
Zeit – wertvolle Zeit, in der es vielleicht auf Minuten ankommt, die über das Leben
von Menschen oder den Erhalt von Sachwerten entscheiden. Minuten, in denen
jeder von uns auf seine eigenen Fähigkeiten angewiesen sein kann.

Broschüre Pdf

  

 
 

  • hilla

    Ich habe doch auch gleich gedacht, dass es jetzt bald losgehen wird. Krieg?

  • goldmann

    krisenvorsorge: Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir gezwungen sind, unser Leben in äußerst schweren Umständen selbst in die Hand zunehmen. Wir müssen uns selbst um eine neue Arbeit, Nahrung, Sicherheit und Perspektive kümmern. Ich rechne damit, dass es sehr tiefe Verwerfungen geben wird, die vielen sehr zusetzen werden.

  • goldmann

    auch in anderen eu ländern:

  • Die Gefahr aus Russland: