Tanklager werden blockiert

Eine große Gefahr in Europa ist Frankreich. Bekannt als Revolutionäre ohne Skrupel, die große Geschichte geschrieben haben. Der Funke, der übergesprungen ist, scheint zu einem Schwellbrand zu werden. Es geht nicht nur darum, wie berichtet wird, dass die Demos wegen des veränderten Rentenalters von 60 auf 62 Jahre angehoben wurde. Es geht auch wie bei Stuttgart 21, darum, dass man mit der gesamten Regierung unzufrieden ist. Die Franzosen machen es besser als die Deutschen, sie organisieren mehr Menschen, denn nur gemeinsam ist man stark. In Deutschland schickt man ein Rambo Team unter friedliche Demonstranten, dann wird es denen schon vergehen. Wie lange geht das noch?

Paris brennt, Sarkozy droht. Tankstellen ohne Benzin und randalierende Jugendliche – Frankreich wird von Streiks gegen die geplante Rentenreform und die Politik ihres Regierungschefs erschüttert. Der Protest eskaliert, Staatspräsident Sarkozy reagiert. Seit Tagen spitzt sich die Situation zu, vor allem die Benzinknappheit lähmt das Land. Es ist eine der stärksten Streikbewegungen, die Frankreich bisher erlebt hat. Nun greift die Regierung heftig durch, um die Energieversorgung zu sichern. Staatspräsident Nicolas Sarkozy lässt die Blockaden von Tanklagern mit Polizeigewalt brechen und versucht, die Probleme kleinzureden. Er wolle möglichst schnell „zur Normalität zurückkehren“, sagte Sarkozy bei einer Kabinettssitzung in Paris. „Wenn die Blockaden nicht schnell beseitigt werden, könnte diese Randale gravierende Folgen haben und den wirtschaftlichen Betrieb im Lande beschädigen“, warnte er. Alle zwölf Raffinerien in Frankreich sowie wichtige Tanklager werden blockiert. Rund 30 Prozent der landesweit 12 500 Tankstellen haben keinen Sprit mehr, an den anderen müssen die Autofahrer teilweise mehr als eine Stunde warten. Im Westen des Landes war die Situation besonders problematisch, weshalb dort auch die ersten Depots geräumt wurden. „Wir lassen nicht zu, dass unser Land lahmgelegt wird“, sagte Innenminister Brice Hortefeux. Wer arbeiten will, müsse arbeiten können, die Freiheit dürfe nicht eingeschränkt werden. Quelle

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung