Teuerer Molch, bitte 440 Millionen Euro Mehrkosten sparen

Wieder wäre ein hoher Betrag einzusparen! Man sollte den ganzen Wahnsinn im Internet aufzählen, der die Steuerzahler unsinnig belastet. 

Der Bau der Autobahn 44 zwischen Helsa Ost und Hessisch Lichtenau verzögert sich bereits seit sechs Jahren, um die Auflagen des Artenschutzes und der EU-Naturschutzrichtlinie für Flora und Fauna zu erfüllen, von Fachleuten kurz FFH genannt. Statt ursprünglich zweier kürzerer Tunnel entsteht nun eine durchgehende Röhre, um den Lebensraum der 5000 Kammmolche nicht zu durchtrennen. 50 Millionen Euro kostet sie, 10.000 Euro also pro Lurch. Für Standortschützer Posch ist das „geplanter Irrsinn“. Für mich auch!

Lesen Sie mehr auf der Seite. Was für Gegensätze in diesem Land? Krankenkassen zahlen Abtreibungen auf Kosten der Allgemeinheit, doch bei Molchen werden die Stimmen laut. Schauen wir dann noch weiter in die Katastrophe im Meer, dort wo Tonnenweise das Öl ausfliesst… ja da kommen mir die Tränen, wenn ich diese Tiere ansehe.

  • Haze

    ist euch ein molch keine 10.000 wert ?
    immerhin mal etwas sinnvolles denn geld ist auch nicht alles!

  • Na denn: wenn ein Molch 10.000 kostet, was kosten dann die Mücken, die täglich an meinem Auto kleben? Wenn ein Molch so viel Wert hat, dann müsste man einfach das Bauen einstellen, dann kostet es nichts. Wahrscheinlich sind nicht zu viele Molche auf der Welt, sondern zu viele Menschen. Das wird sich aber in nächster Zeit ändern, die Eliten der Welt werden sich schon was einfallen lassen.

  • Haze

    natuerlich sollte man das bauen genrell einstellen !, jedoch zu sagen die molche seien nicht soviel geld wert bzw. das geld sei wichtiger finde ich auch nicht ok!

  • Stimmt auch wieder.