2012 Das Ende der Welt

Das Ende der Welt ist es nicht, eher das Ende der Menschheit. Ob dieses Datum stimmt, kann nur der Papst wissen, denn dort im Vatikan schlummert das Geheimnis, das erst

kurz vor Beginn des Szenarios bekannt gegeben wird. Was würde denn geschehen, wenn man es schon Jahre vorher sagt? Es wäre doch nicht auszudenken, was für ein Chaos auf der Welt ausbrechen würde! Man sieht in dem Film, wie die Erde durch einen Quantensprung alle Kontinente verschiebt. Was ja heute wissenschaftlich erwiesen ist, dass dieser Vorgang schon einmal da war. Man weiß, dass die schwäbische Alb ein Meer war. Versteinerungen von Fischen, Schnecken und anderen Wassertieren werden heute noch in Bachläufen gefunden. Ich habe schon einige davon aus Bächen geholt. Vielleicht war einmal ein Meteoriten Einschlag oder wirklich ein Quantensprung so wie auch schon viele Beweise dafür vorhanden sind.

Würden dann die Wissenden der Katastrophe tatsächlich solche Archen bauen? Ich denke eher, dass sie Raketen zum Mond bauen und irgendwelche Stationen. Erst letzte Woche wurde veröffentlicht, dass die Tests ergaben, dass auf dem Mond Wasser wäre. Zwar in Form von Eis, aber das würde ja reichen. Wer weiß was die Reichen und Mächtigen der Welt schon alles am Laufen haben. Da bangen sie um ihr bisschen Leben, weil sie wohl ewig leben wollen. Gut hat es die Natur eingerichtet, dass jeder Körper sterben wird, ob alt oder jung an Jahren, das ist egal. Und mitnehmen konnte auch noch keiner etwas. Das nenne ich Gerechtigkeit!

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung