HISTORISCHE SAMMLUNG begraben :-)

In diesen Tagen wundert mich aber auch gar nichts mehr! Da stürzt einfach das Stadtarchiv ein und es werden 1000ende Jahre Geschichte begraben. Natürlich ist da einiges Historisch dabei,
was die dummen Bürger nicht sehen brauchen. Besser so, sonst würde das Volk zu viel wissen und was man nicht weiß, macht nicht heiß!

Zuviel wird gerade an NS Zeit und vielem mehr berichtet, es versteht zwar keiner was das jetzt soll und warum man in der Vergangenheit so rumwühlt. Vergangenes kann man nicht ändern, nur das Jetzt und die Zukunft. Doch es scheint fast so, dass die Dualität auch hier wieder einzug halten muss, was mir wieder zu Denken gibt, dass alles doch einen Plan hat. Wenn wir aber diesen Plan in die positive Richtung wenden wollen, müssen wir dagegen angehen, ewig in der Vergangeheit zu wühlen um die Gegenwart zu begraben. Politik und Kirche lassen sich nicht in der Karten schauen. Dass bald einiges doch ans Tageslicht kommen wird, hat schon Nostradamus und andere Seher vorhergesagt. Leute denkt mal nach, was wir bisher nicht wissen dürfen!!

Die Presse Rheineische Post schreibt:
Der neue nordrhein-westfälische Bau- und
Verkehrsminister Lutz Lienenkämper hat vor voreiligen
Schlussfolgerungen über die Ursachen für den Einsturz des Kölner
Stadtarchivs gewarnt. „Ich bin entsetzt darüber, dass offenbar 1000
Jahre Kulturgeschichte unter den Trümmern liegen“, sagte der
CDU-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“
(Mittwochausgabe). Nun gelte es, die Hintergründe des Unglücks
aufzuklären. „Bevor wir über Konsequenzen reden, müssen wir wissen,
was die Ursache für das Unglück ist“, so Lienenkämper
Pressekontakt:Rheinische Post

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung