Kim-Anne Jannes nimmt Kontakt zu Toten auf

Das Medium aus der Schweiz, Kim-Anne Jannes kommuniziert mit Toten. In der neuen Sendung von RTL wird sie auf Mallorca in die Finca geführt, auf der 1997 Menschen ermordet wurden. Der Bierkönig von Mallorca, der Sohn und die Hausangestellte mussten damals ihr Leben lassen. Auch der mysteriöse Tod von Uwe Barschel, der angeblich Selbstmord beging, wurde von Kim-Anne Jannes untersucht. Mit ihrer Hilfe will nun die Witwe der Wahrheit auf die Spur kommen. Sie glaubt nicht an einen Selbstmord ihres Mannes und möchte mit Hilfe des Mediums die Wahrheit herausfinden. Wer die Sendung nicht gesehen hat, sollte dies auf RTL.now.de nachholen. Das Medium bestätigt, dass Uwe Barschel ermordet wurde. Am 11.Oktober 1987 war der Todestag von Uwe Barschel.

Kim – Anne Jannes wurde am 14. 10. 1971 in Solingen geboren. Sie war elf Jahre an der Bergstraße zu Hause und lebt jetzt seit 2003 in der Schweiz. Sie ist Mutter zweier Töchter und arbeitet hauptberuflich als Medium, Seminarleiterin, Autorin, Referentin, Sterbebegleiterin und Trauerbegleiterin.

Jenseitskontakte: Diese Veranstaltungen von Kim-Anne Jannes geben Einblick in die Arbeit mit der geistigen Welt. Das Medium arbeitet teilweise mit Leuten aus dem Publikum und demonstriert so den Kontakt zur jenseitigen Ebene. Die vielfältigen Möglichkeiten dieser Arbeit werden sichtbar gemacht und der eigene Umgang mit solchen Wahrnehmungen wird erklärt. Der Umgang mit Trauer- und Verlusterfahrungen wird leichter, wenn man erfährt, wie es den Verstorbenen jetzt geht. Die Beratung und Einzelsitzung in der Schweiz kostet 80 Euro. Anmeldung: 0041 (0)43 333 92 22.

Was passiert beim Sterben? Was geschieht nach dem Tod? Und wie bestimmt dieses Bewusstsein unser Leben? Bernhard Jakoby führt darüber einen besonderen Dialog mit der jenseitigen, geistigen Welt. Durch ihn spricht Gregory, seine Dualseele. Die Durchgaben sind voll bestechender Klarheit und liebevoller Hingabe. Sie erklären u.?a. die Aufgaben von Seelengruppen, die Entwicklung der Seelen auch nach dem Tod, den Prozess des Sterbens und die Ewigkeit allen Lebens.

  • Melanie Böttcher

    hallo,
    ich habe 2 selbstmorde in 2 jahren hinter mir! mein vater hat sich vor mehr als 2 jahren umgebracht ohne ein warum und wieso zu hinterlassen!!! letzten märz hat mein cousen sich erhangen und keiner weiß warum!!!
    ich möchte gerne antworten und keiner kann sie mir geben ich weiß das mein vater meine mutter vermisst hat, da sie vor 7 jahren an krebs gestorben ist! aber ich habe 4 kinder und weiß nicht was ich ihnen sagen soll warum opa nicht da ist und ich möchte wissen ob er bei meiner mutter ist und beide wider glücklich sind! mit freundlichen gruß Melanie

  • Du solltest Dich mal mit Familienaufstellungen beschäftigen. Da kann man einiges auflösen und auch verstehen.

  • yvonne

    Man kann das letztlich nie wirklich ergründen,weshalb sich jemand,selbst getötet hat. Da muss vieles vorgefallen sein,das ein Mensch so weit geht,das Vorgefallene muss nicht mal von Aussen kommen,da reichen schon eigene Depressionen und wie es in einem menschlichen Gehirn wirklich zu geht,kann nicht mal der beste Psychiater sagen. Es ist schmerzlich wenn wer Bekannter oder sogar Verwandter diesen Weg für sich wählte,dennoch finde sollte man ihn/sie ruhen lassen: Denn Ruhe wollten sie ja ganz bestimmt.
    Kinder verstehen oft viel mehr als wir glauben zu wissen,Kinder denken noch frei,später verlernen wir das,durch unsere Umgebung. Und den viele Eindrücken. Kindern zu erklären,waum Opa oder Oma jetzt gestorben sind,sollte man „immer“ ehrlich erklären,auch wenns schmerzt. Kinder verstehen und das und können sehr vieles verarbeiten. Man muss ihnen nicht sagen,wie lioef das ab,nein,das muss nicht sein. Aber dennoch kann man sagen Opa oder Oma waren sehr krank im Kopf und sind an der Folgen gestorben. Ältere Leute werden auch im Kopf alt,nicht nur das was du sehen kannst. Und daran sterben sie dann aber…..das ist ganz natürlich. (so in etwa kann eine Erklärung aussehen).

  • yvonne

    Grüß Dich Melanie Böttcher

    Mit deiner Aussage,ich zitiere kurz:..möchte wissen ob er bei meiner mutter ist und beide wider glücklich sind!…Das bringt dir nichts,im besten Fall ist er wirklich dort. Du bringst dich in sehr heftige Depressionen,die du deinen Kindern aber weiter gibst,das bringt aber nichts,ganz im Gegenteil ! Behalte deine Eltern so in deiner Erinnerung,wie du sie in ihren besten Zeiten erlebt hast,denn dann leben sie auch weiter. Ansonsten zermarterst du dich,samt deinen Kindern.

    Alles Gute für weiterhin,Du wirst es bestimmt schaffen

    lg Yvonne