Zimmermädchen soll zu Strauss-Kahn ja gesagt haben…

Plötzlich rudern die Anwälte von Strauss-Kahn zurück. Sie räumen für ihren Mandanten ein, dass es einvernehmlich zu sexuellen Handlungen gekommen sei. Man kann sich kaum vorstellen, dass so ein berühmter und wichtiger Mann der Welt, so blöd ist und ein Zimmermädchen sexuell belästigt. An eine Verschwörung glaube ich nicht! Diese Typen an der Macht lutschen Viagra Pillen wie Bonbons, man sieht es ja daran, dass sogar die EU Minister und Angestellten diese Pillen kostenlos bekommen und sogar ein Recht darauf haben.

Man konnte sich auch nicht vorstellen, dass der Vorzeige Mann Schwarzenegger mit seinem Dienstmädchen ein Kind gezeugt hat. Er konnt wohl mit dieser Last und dem Geheinmis nicht länger leben und machte seiner Frau und der Familie ein Geständnis, dass er ein Kind (schon seit 10 Jahren) mit einer früheren Hausangestellten hat. So manche Frau kennt ihren Mann nicht und so war wohl diese schockierende Beichte für Schwarzeneggers Frau der Grund für eine Trennung. Viele Frauen wissen nicht, was sich für ein Monster in ihrem Ehemann verbirgt. Es werden einem meist ungeheure Geschichten zugetragen, wenn man schon längst getrennt ist.

Nach dem Ende seines Mandats als Gouverneur habe er seiner Frau Maria Shriver die Vaterschaft gestanden, woraufhin sie ihn verlassen habe, schrieb Schwarzenegger in einer Erklärung, die die „Los Angeles Times“ veröffentlichte. Demnach wurde das Kind bereits vor mehr als zehn Jahren gezeugt.

Die Zeitung zitierte eine ungenannte Quelle mit der Aussage, der einstige Bodybuilder und Filmstar habe das Kind von Anbeginn finanziell unterstützt. „Ich verstehe und verdiene die Gefühle der Wut und Enttäuschung meiner Freunde und Familie. Es gibt keine Entschuldigung und ich übernehme volle die Verantwortung für den Schmerz, den ich verursacht habe“, schrieb der 63-jährige republikanische Politiker, der mit Shriver vier Kinder zwischen 14 und 21 Jahren hat. „Ich habe mich bei Maria, meinen Kindern und meiner Familie entschuldigt. Es tut mir wirklich leid.“ Schwarzenegger und Shriver hatten am Montag vergangener Woche ihre Trennung bekanntgegeben. weiter lesen:

Man sieht mal wieder, dass viele Männer sehr arm dran sind, denn plötzlich übernimmt der Unterleib die Stelle des Gehirns ein. Man muss ja nur die Zeitungen aufschlagen, man liest jeden Tag von Vergewaltigungen. Es scheint wohl in der Mehrzahl (Ausnahmen bestätigen die Regel) der Männer so ein Gehirngewinde zu existieren.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung