Iran feiert den Atomfortschritt und wir Ostern

Wir feiern Ostern und die Iraner feiern ihre Fortschritte beim Atomprogramm. Wieder einmal eine Ohrfeige für die USA. Mir macht diese Sache Angst. Verrückte die sich in die Luft sprengen, werden auch keine Hemmung haben, Atombomben zu werfen oder Atomraketen zu zünden. Alles im Namen Allahs? Ich glaube, dass kein Gott, ob Allah, Buddha, Jesus oder wie er auch genannt wir, will dass so etwas fürchterliches gemacht wird.

Wenn man den Sehern Glauben schenken darf, steuern wir auf eine Katastrophale Zeit zu. Iran feiert Fortschritte beim Atomprogramm. Mahmud Ahmadinedschad bleibt auf Konfrontationskurs mit Amerika. Im SPIEGEL-Interview weist Irans Präsident die Forderung der USA nach einem Stopp des iranischen Atomprogramms brüsk zurück. In Isfahan eröffnete er demonstrativ eine Urananlage. (Spiegel Online) Und Zeitdiagnose schreibt dazu: Daß ein kleiner Apartheidstaat von der Größe einer Erbse über 200 Atombomben besitzt, scheint als völlig normal empfunden zu werden. Wer glaubt, die Sache mit dem Iran sei ausgestanden, der irrt!

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung