NWO: alle wissen davon, doch keiner tut was

Neue Weltordnung

Götterdämmerung über der „neuen Weltordnung“
Engel, Stefan

Vorwort Einleitung I. Teil: Wesentliche Veränderungen in der politischen Ökonomie des Imperialismus 1. Die Herausbildung internationaler Monopole 2. Die Schlacht internationaler Monopole um den Weltmarkt 3. Die Entwicklung der Nahrungsmittelproduktion unter dem Diktat der internationalen Monopole 4. Die Herausbildung eines internationalen Industrieproletariats 5. Veränderungen der Klassenstruktur infolge der Internationalisierung der kapitalistischen Produktion 6. Die internationalen Großbanken als Triebkraft der Internationalisierung der kapitalistischen Produktion 7. Die Rolle der Börse im Prozess der Internationalisierung des Kapitals 8.

Die Herrschaft des Finanzkapitals über die Weltwirtschaft 9. Die Volksrepublik China eine aufsteigende sozialimperialistische Macht II. Teil: Die Neuorganisation der internationalen Produktion leitet eine neue Stufe in der Entwicklung des Imperialismus ein

1. Der Zusammenbruch der Sowjetunion vor dem Hintergrund der Internationalisierung der kapitalistischen Produktion

2. Die fünfte Investitionsperiode des staatsmonopolistischen Kapitalismus in der BRD

3. Die Ausbeutungsoffensive als Grundlage der Neuorganisation der internationalen Produktion

4. Die Neuorganisation der internationalen Produktion

5. Die internationalen Monopole untergraben Rolle und Funktion der Nationalstaaten

6. Umfassende Privatisierung staatlicher Betriebe und Einrichtungen

7. Die chronische Krise der Staatsfinanzen und die Umverteilung des Nationaleinkommens

8. Veränderungen der staatlichen Subventionspolitik am Beispiel der Ruhrkohle AG

9. Die Europäische Union als Instrument der internationalen Monopole

10. Internationale Organisationsformen des Finanzkapitals

11. Die verheerenden Auswirkungen des Neoliberalismus auf die neokolonial abhängigen Länder

III. Teil: Die Neuorganisation der internationalen Produktion verschärft die Krise des imperialistischen Weltsystems 1. Die internationale Strukturkrise auf Basis der Neuorganisation der internationalen Produktion 2. Neue Erscheinungen bei der ersten Weltwirtschaftskrise im neuen Jahrtausend 3. Wechselwirkung zwischen Überproduktionskrise, Börsenkrise und Bankenkrise 4. Die Krise der staatlichen Regulierung 5. Der internationale Konkurrenzkampf des Finanzkapitals verhindert wirksame Maßnahmen gegen die globale Umweltkrise 6. Die internationale Tendenz zur Auflösung der bürgerlichen Familienordnung 7. Eine neue Phase im Kampf um die Neuaufteilung der Welt 8. Die chronische politische Krise und die Bekämpfung des „internationalen Terrorismus“ 9. Die Krise der bürgerlichen und kleinbürgerlichen Globalisierungstheorien Anhang: Literaturverzeichnis, Liste der Tabellen, Liste der Schaubilder

Götterdämmerung über der „neuen Weltordnung“
von Engel, Stefan

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung