Kategorien
Europa

Der Datenwahn der EU

Warum macht es uns Europa oft so schwer, Europa zu mögen? Warum lassen zentralistisch gesinnte Bürokraten so gut wie keine Gelegenheit aus, Steine auf den Weg zu einer breit akzeptierten Staatengemeinschaft zu legen?

DE90998445219368778354 43261253736 – so sollen (falls alles
richtig gezählt) unsere Bankverbindungsdaten künftig aussehen. Nicht wahr, das macht das Ausfüllen von Überweisungen besonders für ältere, sehschwächere Menschen zum reinen Vergnügen!

Kategorien
Bankenpleiten Europa

Die Euro-Staaten stellen sich auf Nothilfe für Spanien ein.

Die spanischen Banken Caja Madrid und Bancaja fordern 4,5 Mrd Hilfe aus dem 750 Milliarden Rettungspaket. Die Bank von Spanien hat zur Unterstützung dazu einen Fonds eingerichtet, der aus bis zu 90 Milliarden Euro ausgeweitet werden kann. Ob das wohl reichen wird? Man sieht es ja in Deutschland, dass es dann in hunderte von Milliarden gehen wird. Die beiden spanischen Banken hatten am Donnerstag angekündigt, sich zur größten Sparkasse des Landes zusammenzuschließen. Dabei sollen die sie aber jeweils ihren eigenen Namen, die Bilanz und die rechtlichen Strukturen behalten.

Kategorien
Europa

Griechenland sucht nach neuem Geld

… und wird es nicht finden! Unsere Frau Merkel macht uns beruhigend klar, dass wir Deutschen nicht für Griechenland zahlen werden, doch sie verweist auf den IWF, vergisst aber zu sagen, dass wir den Löwenanteil bezahlen müssen. Ist das ein absichtlicher Vertuschungsversuch? Das Volk ist nicht so dumm wie die in der Regierung es halten. Dass uns eine baldige Währungsänderung bevorsteht wird verheimlicht bis zum Tag an dem es so weit ist. Es ist genau so, wie im letzten Jahr noch behauptet wurde, dass man nicht von einer Wirtschaftskrise sprechen sollte.

Kategorien
Allgemein

Wo bleibt die Steuerreform?

Die Antwort auf diese Frage bleibt bedeckt und eine ehrliche Antwort seht aus, weil die Regierenden genau wissen, dass alles zusammenklappt. Den Euro wird es nicht mehr geben, ja alles scheint schon für den Big Bang vorbereitet zu sein. Es dreht sich nur noch darum Zeit zu schinden. So viele Schulden, die sich in Deutschland angehäuft haben gab es noch nie und wir können sie niemals zurückzahlen. Es war ja auch nicht anders zu erwarten, dass das mit dem Euro nicht lange gut gehen kann. Deutschlands Kuh ist gemolken und gibt keine Milch mehr, jetzt will man sie schlachten. Von allen Seiten kommen die Rufe. Nein nicht als Bitten sondern als Forderungen an uns. An eine Steuereform ist wohl nicht mehr zu denken. Die Ruderer werden immer weniger, nur noch Ansager da. So sehe ich die Politik zur Zeit. Minister, Kanzler, Abgeordnete und was da alles noch auf unsere Kosten lebt, ist einfach zu viel des Guten. Denkt man dann auch noch an die Pensionäre, die horrente Summen einstreichen und die Beamten ebenfalls, so kann es nicht weiter gehen.

Kategorien
Bankenpleiten

Wir Steuerzahler müssen für die Schulden von Griechenland bluten


Die erste Staatspleite in der Europäischen Union steht nicht unerwartet bevor. Andere Mitgliedsstaaten werden garantiert folgen. Der Zerfall der Eu ist unaufhaltsam, das müsste jetzt aber jeder kapieren. Das EU Mitglied Griechenland ist PLEITE, denn es ist nicht mehr in der Lage seine Schulden zu zahlen. Wie jetzt bekannt wurde, arbeitet die europäische Union und besonders Deutschland an einem Plan wie eine Pleite Griechenlands verhindert werden soll.

Kategorien
Bankenpleiten

Rettungsversuche gescheitert

Noch mehr Bankenpleiten… So liest man auch heute mal wieder von einer Bank und ich glaube, dass noch viele andere folgen werden. Es kommt über Nacht, dass keiner mehr an sein Geld kann, die Bank bleibt geschlossen. So unwahrscheinlich, wie es scheint ist es nicht. Es ist davon auszugehen und ich rate jedem sich darauf einzustellen.

Kategorien
Deutschland

Nichtinteresse der Bürger an Europapolitik

Für das Nichtinteresse der Bürgerinnen und Bürger an der Europapolitik trägt in erster Linie die Bundeskanzlern, so sagte heute Lothar Bisky. Der Grund dafür, dass Bürger bisher kein Interesse an der Europapolitik hatten, war wohl der, dass man sich wenig betroffen fühlte und keiner so recht wusste, was die dort machen. Man hörte ab und zu von Verordnungen, wie lange eine Banane sein darf, wie und was verpackt und beschriftet sein muss

Kategorien
Deutschland

Am Sonntag ist Zahltag!

Ich hoffe, dass recht viele Menschen bei der Wahl ihre Stimme abgeben. Die Umfragens ind zwar verherend, doch sagt das noch nicht alles aus. Rechnungen ohne Wirt hat diese Regierung und ihre Umfrageexperten schon genug gemacht. Da glaube die doch direkt, dass es im Herbst bei den Bundestagswahlen eine schwarz gelbe Regierung geben wird. Ich bin gespannt, wie weit sie mit ihrer Prognose daneben liegen. Sehe ich mir die Kommentare bei Welt und anderen Zeitungen so an, kann ich diesen Trend nicht verfolgen.

Kategorien
Prophezeiungen

Wohl dem, der nichts mehr hat

Die Medaille hat immer zwei Seiten. Wenn man nichts mehr hat, kann einem auch nichts mehr genommen werden. Man sieht in Spanien, wie schnell es geht, dass Häuser und Wohnungen verstaatlicht werden. Es ist ja nicht nur die Wirtschaftskrise, die Käufer davon abhält, in Spanien ein Haus zu kaufen und den Lebensabend in wärmeren Gefilden zu erleben. 45 000 Häuser und Wohnungen in ganz Spanien fallen unter das Gesetz, das es zwar schon länger geben soll, doch in Spanien gibt es viel Gesetze, von denen keiner weiß. Nun wird es angewendet und viele Menschen verlieren Haus und Hof an den Staat.

Kategorien
Deutschland

Danke Herr Westerwelle

Danke Herr Westerwelle! Nun weiß ich dass ich die FDP nicht wähle! Wen kann
man denn eigentlich noch wählen? Diese Frage beschäftigt immer mehr Bürger
dieses Landes.